Färbung

Bitte teilen

Der Rücken des medizinischen Blutegels ist dunkelolivgrün gefärbt. Ein Paar rostbraune Längsstreifen unterteilt den Rücken in drei gleichbreite Längsbahnen. Die mittlere Längsbahn imponiert als dunkelolivgrüner Streifen ohne irgendeine Musterung. Die beiden äußeren Längsbahnen bestehen ebenfalls aus einem olivgrünen Grundton mit vielen schwarzen und rostbraunen Flecken. Der Bauch und der Rücken des medizinischen Blutegels werden durch eine bräunlichgelbe Seitenkante voneinander getrennt. Die Bauchfläche ist grüngelb. Sie kann vereinzelt schwarze Flecken enthalten, die zu den Seiten hin ineinander verfließen und die Bauchseite gegen die bräunlichgelbe Seitenkante abgrenzen.

So trennte man früher den deutschen oder medizinischen Blutegel (Hirudo medicinalis Linnè) vom ungarischen oder offizinalen Blutegel (Hirudo medicinalis Linné). Sie wurden nur anhand der Färbung ihrer Bauchseiten unterschieden. Der deutsche Blutegel hatte eine stark gefleckte Bauchseite, die teilweise so stark mit schwarzen Flecken übersät war, dass man den Grundton nicht mehr erkennen konnte, und eine stumpfere, eher ins bräunliche spielende Färbung. Der ungarische Blutegel hatte eine ungefleckte Bauchseite, eine lebhaftere Färbung mit eher grünlichen Tönen. Heute weiß man, dass beide Egel nur Farbvarianten derselben Art darstellen.

Es gibt zahlreiche Varianten des medizinischen Blutegels, die sich bezüglich Färbung und Hautzeichnung unterscheiden. In aller Regel werden sie nach Herkunftsgegend unterschieden.

, , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.